Tanz der Gefühle – Wenn der Emotionsfinger winkt… – Simone Blume

Zum Inhalt:

Ohne Musik hätte der Mensch die Evolution nicht geschafft!“

Stefan Koelsch, Uni Münster

Ich bin keine Musikfachfrau und spiele kein Instrument, … und dennoch: Ich liebe Musik!

Sie:

– verführt, berührt, regt auf, beruhigt, macht aggressiv, melancholisch, bereit…

– lässt uns die gesamte Palette unserer Gefühle erleben und „löst“ Gefühle – unvermittelt, unvermutet, ungefiltert aus und ist eine große Heilerin.

In der kinesiologischen Arbeit wissen wir natürlich längst um die Magie, Kraft und Heilwirkung der Musik.

Und genau das ist der Beweggrund. Ich möchte diejenigen ermutigen, die sich vielleicht noch nicht an den Einsatz von Musik herangewagt haben, Musik in jeglicher Form in ihren Balancen oder ihrer Arbeit allgemein zu nutzen.

Das erwartet dich: Theorie, Bewegung, Balance und natürlich MUSIK!

Simone Blume:

Simone Blume ist ursprünglich Lehrerin. Mit der Ausbildung zur Begleitenden Kinesiologin DGAK begann 2001 auch die Mitarbeit am IKL eG Damme. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Hilfe zur Selbsthilfe. Besonders die Arbeit mit Familien liegt ihr am Herzen. Außer den Edu-K-Kursen unterrichtet sie „Zwischenmenschliche Beziehungs-muster“ von Susanne Degendorfer und Kurse der Reihe „Mein Körper und ich“ von Renate Wennekes. Mit ihrem Vortrag auf der Konferenz hat sie alle Voraussetzungen erfüllt um Mitglied der International Faculty zu werden.