Liebe Ausbildungsinteressentin, lieber Ausbildungsinteressent,

vor einiger Zeit hast du bei uns Unterlagen zur 3-jährigen Ausbildung zur/zum Kinesiologin/en BK DGAK zertifiziert angefordert und dich für den Ausbildungs-Newsletter angemeldet. Da wir wissen, dass die Entscheidung für eine Ausbildung nicht einfach ist, möchten wir dir mit diesem Newsletter einmal im Monat ein paar zusätzliche Informationen zum Berufsfeld der Kinesiologin/des Kinesiologen geben. Zusätzlich berichten Ausbildungsabsolventen von ihren persönlichen Erfahrungen.

Wir wünschen dir viel Freude mit dem Newsletter!

 Renate Wennekes und das IKL-Team

---

Aktuelle Termine

Erste Schritte in die Edu-Kinestetik: Brain Gym 1 am 11. und 12. Juni

Willst du befreit und mit Freude lernen? Dich besser konzentrieren, leichter verstehen und mehr Selbstbewusstsein entwickeln? Willst du auch andere (Kinder!) beim Lernen unterstützen?  Dann bist du bei Brain-Gym® genau richtig. * Brain Gym 1

Neu: Infoveranstaltung für Kursteilnehmer über die Kinesiologieausbildung mit Ulla Schmutte am 11. Juni (abends). Fragt Ulla, wie man sich mit der Kinesiologieausbildung persönlich weiter entwickelt und einen neuen Beruf / ein zweites Standbein schafft.

---

21. und 22. Juni: Infoveranstaltung zur Kinesiologie Ausbildung und Orientierungstag

Bist du neugierig, was die Kinesiologie zu bieten hat? Erfahre mehr über die Kinesiologie allgemein und die Chancen und Voraussetzungen unserer 3-jährigen Kinesiologie Ausbildung!  Nimm am 21. Juni an der Infoveranstaltung zur Ausbildung mit Ulla Schmutte (erfahrene Kinesiologin und Ausbildungsleitung) teil. Eine prima Chance für alle, die kostenlos wissen wollen, welche großartigen Möglichkeiten die Kinesiologie mit sich bringt. Mehr...

Der Orientierungstag ist der ideale Einstieg in die Kinesiologie. Du schnupperst hinein in das breite Spektrum der kinesiologischen Methoden, erlernst die ersten grundlegenden kinesiologischen Techniken und wendest sie sofort an. Mehr...

Er wird in der Ausbildung zum/zur Begleitenden KinesiologIn DGAK als 1. Kurs angerechnet.

---

 Wer braucht Kinesiologen?

Die meisten Frauen und Männer, die bei uns ihre Ausbildung absolvieren, tun das nicht ausschließlich für sich selbst, sondern um später einmal professionell als Kinesiologin/e zu arbeiten. Und natürlich mit dieser Arbeit ein Einkommen zu verdienen.

Die gute Nachricht für dich ist: Kinesiologen werden gebraucht – heute mehr denn je!

Wer braucht Kinesiologen? Wer kommt zu dir, wenn du – in ca. 3 Jahren – dir eine eigene Praxis eröffnest, Balancen und Seminare anbietest?

 Nun, es sind Menschen jeden Alters, zum Beispiel...

• Babies und Kinder:  Immer mehr kämpfen mit Verhaltens- und Lernproblemen, kommen in Kita und Schule nicht klar, gehen in die Verweigerung.

• Jugendliche und Erwachsene, die unter ständigem Stress leiden, Süchte entwickeln, durch Prüfungen fallen, dem Leistungsdruck in Schule und Beruf nicht gewachsen sind.

• Menschen, die sich gemobbt fühlen

• Paare, die Beziehungsstress angehen möchten

• Sportler, die sich mental auf Wettkämpfe vorbereiten

• Senioren, die sich im Alter fit halten möchten

• ...

Diese kleine Liste lässt sich beliebig erweitern. Doch sie zeigt sehr gut, dass die Kinesiologie eine Antwort hat auf die drängenden Fragen unserer Gesellschaft, und zwar für Menschen jeden Alters. Du kannst mit dabei sein – als Kinesiologin in eigener Praxis, als Kinesiologie-Lehrerin und/oder als kinesiologische Beraterin in Unternehmen und Einrichtungen. Würde dich diese Aufgabe reizen?

---

Schicke uns deine Interessen und Ziele, die du mit der Ausbildung verfolgst!

Wir möchten gern mir dir in den Austausch gehen. Schreibe uns, was dich bewegt, eine Ausbildung in Kinesiologie zu beginnen. Teile uns deine Wünsche, Vorstellungen, Ziele in Bezug auf eine kinesiologische Tätigkeit mit.

Wo liegt dein Interesse? Was machst du derzeit? Wo möchtest du hin?

Schreibe uns eine Email an info@ikl-kinesiologie.de oder rufe uns an und vereinbare einen Telefontermin mit Regina Biere, Ulla Schmutte oder mit mir. Wir sind die drei, die dich in der Ausbildungsgruppe betreuen und begleiten. Gemeinsam können wir überlegen, ob und wie dir eine kinesiologische Ausbildung an unserem Institut nützt, deine Wünsche und Ziele zu erfüllen.

 

Deine Ausbildungsbegleiterinnen: (v.l. Regine Biere, Renate Wennekes, Ulla Schmutte)

---

Ausbildungsfeedback: "Ja, die Ausbildung lohnt sich!"

Mein Name ist Heike Prüssing und ich absolvierte die Ausbildung zur Kinesiologin BK nach DGAK von 2010 bis 2013.

• Ja! Die Ausbildung schluckt viel Geld!

• Ja! Die Ausbildung schluckt viel Zeit! 

• Ja! Die Ausbildung ist sehr anspruchsvoll!

Da bleibt die Frage: LOHNT SICH DIESER RIESIGE AUFWAND? Lies hier mehr über Heikes Erfahrungen mit der Kinesiologie-Ausbildung.

---