Liebe Ausbildungsinteressentin, lieber Ausbildungsinteressent,

vor einiger Zeit hast du bei uns Unterlagen zur 3-jährigen Ausbildung zur/zum Kinesiologin/en BK DGAK zertifiziert angefordert. Da wir wissen, dass die Entscheidung für eine Ausbildung nicht einfach ist, möchten wir dir mit diesem Newsletter einmal im Monat ein paar zusätzliche Informationen zum Berufsfeld der Kinesiologin/des Kinesiologen geben. Zusätzlich berichten Ausbildungsabsolventen von ihren persönlichen Erfahrungen.

Wir wünschen dir viel Freude mit dem Newsletter!

 Renate Wennekes und das IKL-Team

---

Im August startet unser neues Ausbildungsjahr. Es ist eine spannende Reise zu dir selbst und natürlich zu fernen Ufern – dazu, die Kinesiologie einmal beruflich in einer eigenen kinesiologischen Praxis anzuwenden und zu unterrichten. Unsere Ausbildung genügt höchsten Qualitätsmaßstäben und ist seit 17 Jahren DGAK-zertifiziert. Begleitet von erfahrenen Kinesiologinnen lernst du das kinesiologische Handwerk von der Pike auf. Hast du Interesse? Dann besuche jetzt unsere Infoveranstaltung und den Orientierungstag!

Informationsveranstaltung zu Kursen und Ausbildungen am IKL.

18.08.2017 - Informationsveranstaltung zur Ausbildung zum/r Kinesiologen/in BK DGAK zertifiziert

19.08.2017 - Orientierungstag

Nächste Kurse:

• Brain Gym 1: 02.- 03.09.2017 (Damme) und 23.-24.09.2017 in Limbach-Oberfrohna/ Chemnitz

• Brain Gym 2: 16. - 17. 09.2017

• Touch for Health 1 7. - 8. 10.2017

 Meet and Balance: 11. September 18-20 Uhr

Dies ist ein offenes Angebot für jeden, der die kinesiologische Balance kennenlernen möchte. Schnuppere hinein, wie sich Kinesiologie “anfühlt”.  Unsere Teilnehmerinnen der 3-jährigen Ausbildung stehen bereit, mit dir zu arbeiten. Jeden 2. Montag im Monat von 18-20 Uhr (kostenlos)!

---

Das IKL bietet dir beste Voraussetzungen fürs Lernen und für deinen zukünftigen Beruf als Kinesiologin/e

 

Die Ausbildung am IKL ist DGAK-zertifiziert. Die DGAK (Deutsche Gesellschaft für Angewandte Kinesiologie) ist der Berufsverband der begleitenden Kinesiologen in Deutschland. Das Zertifikat bescheinigt dir Fachwissen, Balanceerfahrung und umfangreiche Arbeit mit dir selbst. Die DGAK-Prüfer bestätigen uns regelmäßig, dass unsere Absolventen sehr gut ausgebildet sind und die besten Voraussetzungen für den Berufsstart haben. Unser Institut ist weltweit vernetzt. Dozenten aus der ganzen Welt sind bei uns zu Gast, und ich bin ebenfalls weltweit unterwegs, um Kurse und Seminare zu geben. Dir garantiert dies eine hochqualitative Ausbildung auf dem weltweit neuesten Stand an unserem Institut!

 Unsere Ausbildung ist auf folgenden Ebenen aufgebaut:

• Zum einen wirst du Seminare und die Ausbildungsbegleitung (Supervisionen)  an unserem Institut besuchen. Diese Seminare und Supervisionen sind lebendig, abwechslungsreich und voller Entdeckungen. Ich bin Pädagogin, und das Unterrichten ist mein Leben. Du tauchst von Anfang an mit dem ganzen Körper, Geist und Seele in die Kinesiologie ein – und beginnst zu schwimmen!

• Dann gibt es umfangreiche Balancearbeit– in den Seminaren und auch in den Supervisionen. Zusätzlich wirst du schon im 1. Ausbildungsjahr zu Hause eigene Balancen durchführen und die gemeinsam mit uns reflektieren. Du wirst zudem an unserem Institut direkt bei Balancen hospitieren und sehen, wie Regina, Ulla und ich Balancen gestalten. Schon nach einem Jahr bist du so fit, dass du erste Balancen gegen Geld anbieten  und damit einen Teil deiner Ausbildungsgebühr finanzieren kannst.

• Du wirst dir Fähigkeiten im Unterrichten erwerben. Ein Instructor-Kurs (=Lehrbefähigung für einen/mehrere Kurse) ist Bestandteil der Ausbildung. In den Ausbildungsbegleitungen üben wir von Beginn an das Vortragen. Du erhältst Rückmeldungen von uns und deiner Ausbildungsgruppe und wächst so in das Unterrichten hinein.

• Im 3. Ausbildungsjahr wirst du dich spezialisieren. Das ist für dich die Chance, dein Profil als Kinesiologe/in zu schärfen. Suche dir die Richtung aus, die dich am meisten anspricht und werde dort  Experte. Damit hast du beste Chancen, später gut bezahlte Balancen und Seminare geben zu können.

Und: du wirst mit dir selbst arbeiten. Wir nennen es den „Eigenprozess“. Dieser ist Voraussetzung für deine erfolgreiche Arbeit, deine Stärke. Was du selbst erfahren hast, kannst du gut an andere weiter geben.

---

Wie finde ich meine Klienten/ Kunden?

Diese Frage ist berechtigt. Denn das kinesiologische Fachwissen und Balancesicherheit ist nur die eine Seite. Die 2. Seite ist, wie man sich als Kinesiologin/e positioniert, wie man für sich wirbt, auf sich aufmerksam macht – so dass du Balanceklienten und Seminarteilnehmer findest und dir damit eine erfolgreiche Existenz aufbaust. Am IKL wirst du darauf umfangreich vorbereitet, selbständig im Markt zu stehen. Das dritte Ausbildungsjahr dient der intensiven Vorbereitung auf die berufliche Tätigkeit. Du wirst dein Geschäftsmodell entwerfen, dieses in der Gruppe diskutieren, dich darauf balancieren und so vorhandene Ängste und Widerstände anschauen und positiv nutzen können.

 Du wirst – mit unserer Hilfe – in deine eigene Kraft kommen.

---

Ausbildungsfeedback: Ulrike Müller

„Die Energie und Kraft, die man in Form von  Ausbildungskosten  investiert, wird später in den verschiedensten Formen wieder zu dir zurückfließen“

5 Fragen an Ulrike Müller, Absolventin der Ausbildung am IKL und Begleitende Kinesiologin DGAK in eigener Praxis.

 Wie bist du zur Kinesiologie gekommen?

Den Weg zur Kinesiologie habe ich in der Zeit gefunden, wo mich die erste wirkliche Herausforderung in meinem Leben erreicht hat, man könnte auch sagen, die Zeit in meinem Leben, wo ich weder vor noch zurück wusste. Nach dem Probleme im Außen zu körperlichen Symptomen führten, durfte ich durch die Behandlung bei einer Heilpraktikerin erkennen, dass nicht nur die anderen an meinem Dilemma Schuld waren. So landete ich auf Umwegen bei Renate Wennekes....Lies hier mehr über Ulrikes Weg mit der Kinesiologie.

---