Liebe Ausbildungsinteressentin, lieber Ausbildungsinteressent,

vor einiger Zeit hast du bei uns Unterlagen zur 3-jährigen Ausbildung zur/zum Kinesiologin/en BK DGAK zertifiziert angefordert. Da wir wissen, dass die Entscheidung für eine Ausbildung nicht einfach ist, möchten wir dir mit diesem Newsletter einmal im Monat ein paar zusätzliche Informationen zum Berufsfeld der Kinesiologin/des Kinesiologen geben. Zusätzlich berichten Ausbildungsabsolventen von ihren persönlichen Erfahrungen.

Wir wünschen dir viel Freude mit dem Newsletter!

 Renate Wennekes und das IKL-Team

---

Richtungen der Kinesiologie vorgestellt: 

Entwicklungskinesiologie

Dies ist ein Ast des Baumes der Kinesiologie, der von Renate Wennekes und Angelika Stiller 1990 entwickelt wurde. Die Entwicklungskinesiologie entstand aus dem Bemühen heraus, die Brain-Gym® – Übungen näher zu erklären. Heraus gekommen ist eine faszinierende Kinesiologie-Richtung, die . .

•  . . .  Vorgänge von der Empfängnis über Geburt bis hin zur Sprachentwicklung auf ganz neue Art erklärt.

•  . . .  tiefe Balancen ermöglicht, indem man die eigene frühkindliche Entwicklung anschaut und balanciert.

• . . .  uns die Chance gibt, unsere angeborene Kompetenz und Lebenskraft zurück zu gewinnen.

• . . .  Eltern, PädagogInnen,ErzieherInnen neue Einsichten für die Kinderentwicklung und -erziehung gibt.

---
---

Ausbildungsabsolventen im Portrait: 

Frieda Reese ist aus der Ausbildungsgruppe "Wapitis", die im Sommer 2015 erfolgreich die 3-jährige Ausbildung zur Kinesiologin BK DGAK abgeschlossen haben. Im Interview erzählt sie, was ihr die Ausbildung gebracht hat und wie es kinesiologisch weitergeht. 

"Verändern kannst du nur dich selbst; ich bin für mein Leben, meine Lebensgestaltung und meinen Lebensweg verantwortlich"

 Frieda wie bist du zur Kinesiologie-Ausbildung gekommen?

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Physiotherapeutin habe ich nach weiteren Methoden gesucht, durch die meine Patienten ganzheitlich unterstützt werden können. So bin ich auf die Kinesiologie gestoßen. In den Kursen Brain Gym® und Touch for Health habe ich erfahren, dass es auch die energetische Seite im Menschen gibt. Mir wurde bewusst, dass ich nur bei Berücksichtigung dieser energetischen Seite im Menschen ganzheitlich arbeiten kann. mehr...

---