AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Anmeldebedingungen

Zur Anmeldung nehmen Sie bitte das Anmeldeformular unter jedem Kurs und schicken es uns zu.
Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung aber auch telefonisch, per Post oder per E-Mail an.

Die gute Nachricht: Seminare und Ausbildungen am IKL werden unter bestimmten Voraussetzungen vom Staat gefördert! Die Förderung ist offen für viele Interessen und sehr attraktiv, insbesondere dann, wenn du eines unserer Kompaktangebote oder eine Ausbildung am IKL absolvieren möchtest.

Bildungsprämie (bundesweit)
Der Bund übernimmt 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500,00 €.
Alle wichtigen Informationen zur Bildungsprämie erhälst du unter: www.bildungspraemie.info

NRW-Bildungssch€ck

Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen bzw. Teilnehmer, die in NRW arbeiten, können auch mit einem Bildungsscheck 50% der Seminargebühren erstattet bekommen. Informationen zum Bildungsscheck bekommst du unter: www.bildungsscheck.de

Weiterbildungsbonus Hamburg

Alle wichtigen Informationen bekommst du unter: www.weiterbildungsbonus.net

Sie suchen eine Übernachtungsmöglichkeit?
Tourist-Information Dammer Berge e.V.
Telefon: 05491 / 99 66 67
www.dammer-berge.de

Waldhotel zum Bergsee, Damme,
Tel. 05491-9566-0, Fax 95566-33
www.waldhotel-zum-bergsee.de

Pension Cafe Wahlde, Neuenkirchen-Vörden,
Tel. 05493-733, Fax 5772
www.wahlde.de

Teilnahmebedingungen

Leistung des IKL
Das IKL veranstaltet Kurse zur pädagogischen Aus- und Weiterbildung von Körper und Geist der Kursteilnehmer im Sinne der Begleitenden Kinesiologie gemäß der Kursbeschreibungen auf dieser Website. Das IKL behält sich vor, Kursinhalte zu modifizieren oder zusätzliche Inhalte aufzunehmen.
Dem Kursteilnehmer ist bekannt, dass die Kursleiter keine medizinischen Kenntnisse und Fertigkeiten anwenden und auch nicht heilkundlich tätig sind. Dem Kursteilnehmer ist bewusst, dass es sich bei einer Aus- oder Weiterbildung im Bereich der Begleitenden Kinesiologie nicht um eine heilkundliche und/oder therapeutische Behandlung handelt.
Kurse oder Einzelberatungen können eine ärztliche oder psychologische Behandlung des Kursteilnehmers nicht ersetzen, sondern nur begleiten.
Eventuell notwendige heilkundliche Behandlungen sollten aufgrund einer Aus- oder Weiterbildung im Bereich der Begleitenden Kinesiologie seitens des Kursteilnehmers nicht unterbrochen, abgebrochen oder aufgeschoben werden. Die Verantwortung hierfür liegt allein beim Kursteilnehmer.
Bei der Begleitenden Kinesiologie handelt es sich um ganzheitliche Weiterbildung für Körper und Geist. Ein konkreter Therapieerfolg im Sinne einer heilkundlichen Behandlung kann nicht Ziel einer Aus- oder Weiterbildung im Bereich der Begleitenden Kinesiologie sein.
Ein wichtiges Instrument in der Begleitenden Kinesiologie ist der Muskeltest. Je nach zu testenden Muskeln werden dazu Körperteile berührt. Der Begleitende Kinesiologe benutzt den kinesiologischen Muskeltest als Hilfsmittel in der Begleitung, als “Gesprächsform”. Es handelt sich dabei nicht um eine Diagnose oder Therapie im Sinne einer Heilbehandlung, sondern um eine Form der Muskelkommunikation (z.B. um zu definieren, welche Ebenen welchen Stress beinhalten). Wird während der Aus- und Weiterbildung ein Körperpunkt berührt oder “gerubbelt”, dient dies Demonstrationszwecken. Auch hierbei handelt es sich nicht um eine Diagnose oder Therapie im Sinne der Heilkunde.

Vertragsabschluss
Anmeldungen können -wie oben in den Anmeldebedingungen beschrieben-  per Post, telefonisch oder per E-Mail an uns erfolgen. Sie erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung. Nach Erhalt der Anmeldebestätigung ist der Vertrag wirksam.

Kurskosten
Die Kosten richten sich nach dem jeweils gültigen Kursprogramm. Die Kurse, die nachweislich wiederholt werden, können zum halben Preis besucht werden. Die Kursgebühr wird 2 Wochen vor Kursbeginn zur Zahlung fällig.

Kurszeiten
Soweit die Kurszeiten nicht angegeben sind, erhalten Sie diese mit der Anmeldebestätigung.
Bitte zu den Kursen mitbringen:
Bequeme Kleidung, Decke, Sitzkissen, Schreibutensilien und etwas für das gemeinsame Essen.

Abmeldung IKL Kurse
Kursabmeldungen bis zu zwei Wochen vor Kursbeginn sind kostenfrei.

Bei späterer Absage (weniger als 14 Tage bis Kursbeginn) ist die Kursgebühr in voller Höhe zu zahlen.

Spezialbedingungen zur Internationalen Edu-K Konferenz 2018

Kurskosten Internationale Edu-K Konferenz 12.-20. Juli 2018
Die Kosten richten sich nach dem jeweiligen Anmeldedatum. Die Kursgebühr wird 4 Wochen vor Kursbeginn zur Zahlung fällig.

Kurszeiten Internationale Edu-K Konferenz 12.-20. Juli 2018
Soweit die Kurszeiten nicht angegeben sind, erhalten Sie diese mit der Anmeldebestätigung.
Abmeldung Internationale Edu-K Konferenz 12.-20. Juli 2018
Kursabmeldungen 6 Wochen vorher, 31.05.2018 sind kostenfrei.

Kursabmeldungen 4 Wochen vorher, 14.06.2018 werden mit 50% der Kursgebühren in Rechnung gestellt.

Bei späterer Absage (weniger als 4 Wochen bis Kursbeginn) sind die Kursgebühren in voller Höhe zu zahlen.

Bei den Übernachtungen gelten die Bedingungen der jeweiligen Unterkünfte.

Absage, Terminverschiebungen
Findet der Kurs mangels ausreichender Teilnehmerzahl nicht statt oder muss der Kurstermin aus dringenden Gründen verschoben werden, benachrichtigt das IKL die Teilnehmer unverzüglich. Eine bereits geleistete Zahlung wird umgehend zurückerstattet.
Für Aufwendungen über eine Zurückerstattung des Veranstaltungspreises hinaus (wie z.B. Reise- oder Unterkunftskosten) haftet das IKL nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens des IKL, nicht aber, wenn die Absage der Veranstaltung außerhalb der Einflussmöglichkeiten des IKL (z.B. im Falle von Krankheit der Lehrer sowie im Falle höherer Gewalt) liegt.

Haftung
Unsere Seminare bieten Möglichkeiten der Selbsterfahrung, die psychische Belastbarkeit und eigene Verantwortung voraussetzen. Daher beschränkt das IKL jegliche Haftung im Zusammenhang mit Veranstaltungen für Schäden, die nicht auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder auf dem Produkthaftungsgesetz oder auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seitens des IKL beruhen, der Höhe nach auf den doppelten vom Teilnehmer entrichteten Veranstaltungspreis. Darüber hinaus beschränkt das IKL jegliche Haftung, die auf einer Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten (sog. Kardinalpflichten) beruht, auf den dreifachen vom Teilnehmer entrichteten Veranstaltungspreis. Die vorgenannten Haftungsbegrenzungen der Höhe nach gelten nicht für Ansprüche aus unerlaubter Handlung.