Neue Impulse für Brain-Gym- LehrerInnen

Bericht vFortbildung für Brain-Gym Lehrerinnenon Renate Wennekes. Im November haben wir uns vom Arbeitskreis Edu-Kinestetik zur Selbsthilfe zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung getroffen und zum Vereins-Update.

1990 haben wir diesen Arbeitskreis gegründet, um als Brain Gym-Lehrerinnen auch nach der Ausbildung zusammenzuarbeiten und ein Netzwerk aufzubauen, um die Kinesiologie zu verbreiten. Seitdem biete ich jährlich ein Update an, wo ich über die neuesten Arbeitskreis EdukinestetikEntwicklungen in der Edu-k und der Begleitenden Kinesiologie berichte. Neben interessanten internationalen Beiträgen aus dem Brain Gym Journal „Global Observer“, ging es diesmal um die Vorträge auf der Edu-K Konferenz in Colorado Rhythmus und Herz. Wir haben uns viel bewegt, gelacht und die Teilnehmer sind mit den neuen Impulsen sehr zufrieden ins Vereinswochenende gestartet.Arbeitskreis Edu-K

Wir treffen uns in dem wunderschönen Seminarhaus „Mara“ in Rahden. Es wird geschmaust, gequatscht, gesaunt und natürlich viel gelernt. Alles ist im jährlichen Mitgliedsbeitrag inbegriffen. Es wurde viel diskutiert über unser neues Outfit mit der Imagebroschüre und der Webseite www.edukinestetik.de und über die Verbindung zur Edu-K Foundation.Arbeitskreis Edu-Kin Kinesiologie

Im letzten Jahr haben wir beschlossen eine Partnerorganisation – affiliate – zur Foundation zu werden. Damit haben die Brain Gym LehrerInnen eine Chance mitzubestimmen. Ein Vertrag wurde erarbeitet, jetzt freuen wir uns auf die Reaktion des Direktoriums der Foundation.

Arbeitskreis Edu-Kin KinesiologieSamstag Nachmittag stellten einzelne Mitglieder etwas vor. Diesmal gab es Beiträge zur rhythmischen Bewegung von Harald Blomberg, Tänze , Lieder und Spiele für Kinder und Erwachsene und eine ausführliche Einführung in die neue Internetseite von unserer neuen Ansprechpartnerin Irmgard Schein.

Jeder kann mitmachen, der sich gerne austauscht und mit anderen zusammen etwas auf die Beine stellen möchte.

—> Mehr Informationen über den Arbeitskreis Edu-Kinestetik.