Neue Struktur für Kinesiologie-Ausbildung

Eine intensive Ausbildungsbegleitung und starke Praxisorientierung sind die Markenzeichen der DGAK-zertifizierten Ausbildung zur /zum Kinesiologin/en am IKL. Die Ausbildung wird ab August 2013 in neuer Form durchgeführt – mit dem Ziel, dir in 3 Stufen eine fundierte berufliche Qualifikation zu schaffen.

Nach der 2-stufigen Grundausbildung (Basis- und Aufbaustufe) spezialisierst du dich in der 3. Stufe (Berufsausrichtung) und schaffst damit die Voraussetzungen für einen erfolgreichen beruflichen Start – in eigener Praxis, beratend oder innerhalb des bisherigen Berufsfeldes.

Während der Ausbildung profitierst du von der breiten Aufstellung des Institutes. So gibt es am IKL eine stark nachgefragte Balancepraxis, die zum Beispiel Hospitationen und professionelle Eigenbalancen ermöglicht. Die Ausrichtung als Seminaranbieter mit nationalen und internationalen Dozenten verschafft dir Kompetenzen in den neuesten kinesiologischen Methoden zum Beispiel der Edu-Kinestetik, des Touch for Health, der Entwicklungskinesiologie. Hinzu kommt eine sehr enge Ausbildungsbegleitung, die dank der pädagogischen Erfahrungen von Renate Wennekes die Teilnehmer  intensiv darauf vorbereitet, andere Menschen kompetent zu begleiten und zu unterstützen.

In diese neu strukturierte Kinesiologieausbildung fließen unsere mehr als 30-jährige Kinesiologie-Praxis sowie mehr als 13-jährige Erfahrung mit der DGAK-zertifizierten Ausbildung ein. 

—> Hier erfährst du mehr über die Kinesiologie-Ausbildung am IKL zur/m Kinesiologin/en BK DGAK zertifiziert

—> Ausbildungsbroschüre ansehen /herunterladen
—> Kostenübersicht anfordern