Foto 1 (2)

“Port of Potential” – Renates Bericht von der EDU-K Konferenz in Portland

Foto 1 (2)

  Port of Potential - das Motto des diesjährigen Gatherings in Portland Maine, USA war vielversprechend. Ich bin voller Erwartung am 19. Juni in Münster/Osnabrück losgeflogen und wurde nicht enttäuscht. Die erste freudige Überraschung erwartete mich in Frankfurt - Susanne Degendorfer, meine Freundin und Mitentwicklerin all die Jahre  - seit 1983. Wir sind seit langem mal wieder zusammen geflogen. Den Flug, den langen Aufenthalt in New York  und das gemeinsame Ankommen in Portland konnten wir entspannt geniessen und uns gleichzeitig auf das, was kommt vorbereiten. Das Internationale Facultytreffen war von Montag bis Mittwoch. Donnerstag begann die Konferenz mit Vorträgen und...

80 Menschen im Bann der bunten Bälle…

Bill Hubert gelang es mal wieder, alle Teilnehmer, diesmal in Mönchengladbach, in seinen Bann zu ziehen! Vom 09.-12. Juni konnten wir dem Meister des Bal-A-Vis-X bei der Arbeit zusehen und uns selbst beim Training fordern. Bal-A-Vis-X ist eine Serie von Übungen mit speziellen Bällen und Sandsäckchen mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad. Diese Übungen erfordern Aufmerksamkeit, Rhythmus, Disziplin und die Koordination des ganzen Körpers. Für viele Teilnehmer, mich einschließlich, war es eine Achterbahn der Gefühle. Von Begeisterung bis Frustration war alles dabei. Mal sprangen die Bälle perfekt, mal kreuz und quer durch die Halle… Große Betroffenheit spürte ich bei einer wunderbaren Vorführbalance...

“Die investierte Energie fließt in verschiedensten Formen zurück”

„Die Energie und Kraft, die man in Form von  Ausbildungskosten  investiert, wird später in den verschiedensten Formen wieder zu dir zurückfließen“ 5 Fragen an Ulrike Müller, Absolventin der Ausbildung am IKL und Begleitende Kinesiologin DGAK in eigener Praxis.  Wie bist du zur Kinesiologie gekommen? Den Weg zur Kinesiologie habe ich in der Zeit gefunden, wo mich die  erste wirkliche Herausforderung in meinem Leben erreicht hat, man könnte auch sagen, die Zeit in meinem Leben, wo ich weder vor noch zurück wusste. Nach dem Probleme im Außen zu körperlichen Symptomen führten, dufte ich durch die Behandlung bei einer Heilpraktikerin erkennen, dass...

Facharbeiten vorgestellt: Business Kinesiologie – ein neuer Weg aus der Stressfalle

Zur 3-jährigen Ausbildung zur Kinesiologin BK DGAK zertifiziert gehört eine Facharbeit über ein selbst gewähltes Thema. Die Erkenntnisse dieser Facharbeiten sind so spannend, dass wir sie dir nicht vorenthalten möchten. Katharina Kohlmayr hat ihre Arbeit über "Business Kinesiologie - ein neuer Weg aus der Stressfalle" geschrieben. Für mehr Infos zu ihrer Facharbeit kontaktiere bitte das IKL – Büro unter 05491/97670. Business Kinesiologie – ein neuer Weg aus der Stressfalle Im Jahre 2011 wurden laut „Stressreport 2012“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) bundesweit 59,2 Millionen Krankheitstage aufgrund psychischer / stressbedingter Erkrankungen registriert. Das ist ein Anstieg um mehr...

Foto

Ausbildungsabsolventen im Portrait: Katharina Kohlmayr

Foto

Katharina Kohlmayr (2.v.r.) ist eine von den Smarties, die erfolgreich die 3-jährige Ausbildung zur Kinesiologin BK DGAK abgeschlossen haben. Im Interview erzählt sie, was ihr die Ausbildung gebracht hat und wie es kinesiologisch weitergeht. Mehr zur Ausbildung an unserem Institut erfährst du hier. Wie bist du zur Kinesiologie-Ausbildung gekommen? Als Geschäftsführerin einer Agentur, die sich auf Krisenkommunikation und  Beratung in Veränderungssituationen spezialisiert hat, fehlte mir etwas. Die Instrumente waren okay, wir hatten gute Analyse- und Trainingstechniken und der theoretische Überbau passte. Aber das Ergebnis war häufig nicht zufriedenstellend. Irgendwann leuchtete uns auf, warum! Weil wir zu wenig...

IMG_0082

1. Ausbildungsjahr: Supervisions-Balancen prima gemeistert

IMG_0082

Zum 1. Ausbildungsjahr gehörten die 45 minütigen Supervisionsbalancen, in denen die Teilnehmer erfahrene KinesiologInnen balancieren. Hier können sie zeigen, was sie in den vergangenen 10 Monaten gelernt und erfahren haben. Und unsere Damen haben das bravourös gemeistert. Die "Klienten", zum großen Teil KinesiologInnen mit eigener Praxis, waren voll des Lobes über die Balancesicherheit und Routiniertheit des 1. AB-Jahres. Für viele Kinesiologinnen war es ein schönes Wiedersehen mit dem IKL-Team.  Feedback von Renate: Wir hatten im ersten Ausbildungsjahr die Feedbackbalance. Wie immer habe ich mich gefreut, dass 14 professionelle Kinesiologen gekommen sind und die Balancen so wunderbar gelaufen sind. Die Teilnehmer...

Foto (19)

Edu-Kinestetik in Russland auf dem Erfolgsweg

Foto (19)

Vom 23. - 25. April wurde eine Konferenz vom staatlichen Institut für Familie, Bildung und Erziehung in Russland zum Thema Brain Gym abgehalten. Ich war als Vertreterin der Educational Kinesiology Foundation geladen und als Spezialistin für Entwicklungskinesiologie. Es ging um das staatlich gewährleistete Recht auf Bildung für alle - festgelegt in der Konvention über die Rechte für Behinderte 2013 - und inwieweit die edukative Kinesiologie da sowohl in der Fortbildung für Lehrer und Erzieher, als auch im täglichen Umgang als Hilfe für den einzelnen eingesetzt werden kann. Es gab viele beeindruckende Berichte für den Erfolg von Brain Gym und Entwicklungskinesiologie...