Spiegelneuronen – Auf dem Weg zu uns selbst

Spiegelneuronen – Auf dem Weg zu uns selbst

Am 13.03.2021 von 10-18 Uhr hält Britta Baumgart einen Workshop über die Spiegelneuronen. Dies war bereits Thema ihrer Facharbeit während ihrer Ausbildung zur Begleitenden Kinesiologie BK DGAK zertifiziert an unserem Institut.

Spiegelneurone – sie sind so wichtig in unserem Leben. Stehen sie uns doch als erstes Mittel zur Verfügung, wenn wir als Babys Kontakt zu unserer Mutter (oder anderen Bezugspersonen) aufbauen. Sie lassen uns mit ihr in Beziehung treten und uns von ihr lernen. Darüber hinaus begleiten sie uns unser ganzes Leben im Lernen und in der Beziehung zu unseren Mitmenschen. In ihrer Facharbeit hat Britta Baumgart einen Testpunkt für Spiegelneuronen sowie eine Methode entwickelt, mit der wir Kinesiologen die Spiegelneuronen balancieren können. Interessanterweise funktioniert die Methode sowohl bei einer Unter- wie auch bei einer Überfunktion der Spiegelneuronen. Das menschliche System scheint sich auf das Ziel und den aktuellen Entwicklungsstand auszubalancieren.

Spiegelneuronen sind unser Tor zum Lernen, zu Empathie und zu unserem Wirken in der Welt.
In diesem Kurs lernst du dich selbst besser kennen, indem du lernst, ob du deine Spiegelneuronen
eher bremsen oder eher aktivieren solltest. Du lernst empathisch deine Klienten zu begleiten und gleichzeitig in deiner Kraft zu bleiben.
Mit dem Schnelltest für Spiegelneuronen erhältst du eine Möglichkeit Spiegelneuronen bei dir selbst oder deinen Klienten zu testen. 
Mittels der Balancetechnik kannst du sie bei dir und / oder deinen Klienten balancieren.

Lerne dich besser kennen
Erkenne, welche Rolle deine Intuition spielt und 
Handel zu deinem Wohl und dem deiner Klienten!

Britta Baumgart

1976 in Niedersachsen, nördlich von Hannover geboren. Nach ihrer Tätigkeit als Physiotherapeutin und dem Studium des Förderschullehramtes sowie der Diplom Pädagogik arbeitet sie aktuell als Schulsozialarbeiterin bei der Stadt Wilhelmshaven. Die Kinesiologie ist für Britta die schlüssige Verbindung von Physiotherapie und Pädagogik. In ihrer Arbeit begleitet sie Kinder, aber vor allem auch ihre Eltern kinesiologisch.